au

Am 23.03.2018 fand die Hauptversammlung der KSG Gerlingen in der Jahnhalle in Gerlingen statt.

Die erste Vorsitzende Sabine Wahl begrüßte die Anwesenden. Ein besonderer Gruß galt Herrn Bürgermeister Georg Brenner, den Damen und Herren des Gemeinderats, Herrn Müller vom Sportkreis Ludwigsburg, den Vertretern der Presse und unserem Ehrenvorsitzenden Siegfried Brändle.

Sabine Wahl stellte fest, dass die Einladung zur Hauptversammlung satzungsgemäß und fristgerecht durch Veröffentlichung im Gerlinger Anzeiger erfolgt ist. Die Tagesordnung hatte – nachdem keine Einwände vorlagen – Gültigkeit.

Zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder erhoben sich die Anwesenden und legten eine Schweigeminute ein.

Zum Thema Sportgelände der KSG Gerlingen gab Sabine Wahl einen Überblick über Standort und Flächen und nannte die Eckpunkte der bisherigen Aktivitäten. Seit kurzem liegt das Wertgutachten des Gutachterausschusses der Stadt Gerlingen vor, in dem der Wert des Grundstückes der KSG in seiner jetzigen Form als Grünland ermittelt wurde. Als nächster Schritt sind Verhandlungen geplant, in denen mit dem Klinikum Schillerhöhe des Robert-Bosch-Krankenhauses der Verkaufspreis nach einer geplanten Nutzungsänderung zum Bauland ausgehandelt wird.

In seinem Geschäftsbericht stellte Geschäftsführer Werner Vogel die sportlichen Erfolge der Wettkampfabteilungen Badminton, Basketball Handball, Leichtathletik, Schwimmen, Taekwondo, Tischtennis und Turnen heraus. Die betreffenden Sportlerinnen und Sportler wurden bereits in der Gerlinger Sportlerehrung vorgestellt und geehrt. Er lobte auch die anderen Abteilungen Gymnastik, Herzsport, Lungensport, Sport mit Handicap, Tanzen und Volleyball, die ihren Mitgliedern gutes Training bieten. Erfreulich ist die Gewinnung von Sponsoren für unsere Abteilungen Badminton, Basketball, Leichtathletik und Tischtennis.

Der Mitgliederstand war mit 2.301 leicht rückläufig, die Beitragseinnahmen entsprechend. Finanziell gab es 2 Ausfälle. Zum einen mussten wir den Pachtvertrag für die Gaststätte zum 31.08.2017 kündigen, da die Zahlungen des Pächters ausblieben. Zum anderen war der Gewinn aus dem Gerlinger Straßenfest – wegen des verregneten Samstagabends – sehr gering.

Unsere Abteilungen konnten wir finanziell gut ausstatten. Von den 4 Darlehen der LBBW konnten wir 3 ablösen und damit unsere Ausgaben in diesem Bereich entscheidend senken.

In seinem Kassenbericht erläuterte Schatzmeister Alexander Teller ausführlich Einnahmen und Ausgaben in den 4 Bereichen des Vereins (ideeller Bereich, Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb und wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb). Das Ergebnis war erfreulich und führte zu einer Zunahme des Vereinsvermögens.

Den Revisionsbericht erläuterte Martin Stürner und bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung. Entsprechend seines Vorschlags wurden Schatzmeister und Vorstand entlastet.

Für die Neuwahlen hat sich Marcus Gall als Wahlleiter zur Verfügung gestellt.

Gewählt wurden Sabine Wahl zur ersten Vorsitzenden, Werner Vogel zum Geschäftsführer, Alexander Teller zum Schatzmeister, Martin Stürner und Anton Tisch zu Revisoren. Zu Ausschussmitgliedern wurden Petra Bischoff und Jürgen Fritz gewählt. Diese Wahlen erfolgten in offener Abstimmung und ohne Gegenkandidaten. Nachdem der stellvertretende Vorsitzende Volker Sprenger nicht mehr antrat, gab es für die Funktion der 2 stellvertretenden Vorsitzenden 3 Bewerber. Auf Antrag eines Mitgliedes wurde geheim abgestimmt. Gewählt wurden Nicole Löffler und Jürgen Weischedel. Die Funktionen Öffentlichkeitsreferent(in) und Wirtschaftsführer(in) bleiben unbesetzt.