()

Komödie von Michael Frayn
Regie:

ist eine raffiniert konstruierte, turbulente Komödie in der die Schauspieler eine Theatergruppe spielen, die eine Farce aufführen soll.

Die Truppe steht unmittelbar vor der Premiere. Die Nerven liegen blank, die Requisiten an der falschen Stelle, Texte werden vergessen, Auf- und Abtritte verpasst, nichts funktioniert. Auf der Gastspielreise einen Monat später nehmen die Probleme noch zu, gegen Ende der Tour entgleitet schließlich die Kontrolle über das Geschehen vollends.
Bühnen- und Hinterbühnengeschehen gehen fließend ineinander über – eine Farce mit ganz eigenem Irrsinn. An Skurrilität kaum zu überbieten, reizt das Stück die Lachmuskeln bis aufs äußerste.

Mit diesem Stück hat der Zuschauer die Gelegenheit, Einblicke in den "Wahnsinn“ des Theatermachens zu bekommen! Er wohnt hier einer Generalprobe und der Aufführung einer Boulevardkomödie bei und kann das Geschehen hinter den Kulissen während einer Vorstellung die aus den Fugen gerät, erleben.

Die Beobachtung, dass es hinter der Bühne manchmal sehr viel turbulenter und theatralischer zugeht als auf der Bühne, bewog den englischen Dramatiker, Romancier, und Drehbuchautor Michael Frayn, diese Komödie über das Theater im Theater zu schreiben. Sie wurde zu einem internationalen Erfolg und hat sich auch auf deutschen Bühnen als fulminanter Komödien-Klassiker durchgesetzt.

Mit den Darstellern